10 philosophische Fragen

Warum? Nie wieder Krieg! Foto: G.Kallmann

V 1.4

  1. Gab es den Urknall aus einem Punkt?
  2. Was ist der Raum und was ist Unendlichkeit?
  3. Was ist die Zeit, und was ist Ewigkeit?
  4. Woraus besteht die Materie?
  5. Was ist das Kleinste und was das Größte?
  6. Was ist Emergenz?
  7. Was ist das Leben?
  8. Wie ist der Mensch im Universum verortet?
  9. Was ist Wissen und Glauben?
  10. Was sind Seele und Geist?

Die Theorien, Experimente, Beobachtungen und Entdeckungen der Hauptströmung (Mainstream) in der Wissenschaft sind mir hinreichend vertraut. Aus philosophischer Literatur habe ich mir eine Übersicht über das philosophische Denken von der Antike bis zur Neuzeit, von Thales von Milet bis zu Richard David Precht und anderen verschafft. Mich beschäftigen die teils abenteuerlichen Rückschlüsse aus Experimenten und Beobachtungen, die gegensätzlichen Meinungen von Mainstream-Wissenschaftlern, Gedanken sich nicht der Hauptströmung anpassender sehr kluger Köpfe und die überaus interessanten Denkvorgänge der Philosophen.

Meine eigenen Überlegungen zu diesen Fragen werden Sie (nach und nach) auf meiner Homepage www.astrorunde.de finden. Wenn Ihnen noch weitere Fragen zu dieser Reihe einfallen, schreiben Sie mir. Oder besser noch, lesen Sie zuerst meine ausführlichen Antworten, in denen natürlich viele weitere im Zusammenhang stehende Fragen auftauchen.

Mit einer der ganz großen Fragen, der Frage nach Gott, befassen sich sowohl Philosophen als auch Theologen. Was Ihre Religion dazu sagt wissen sie (hoffentlich), was andere Religionen glauben, könne Sie in den einschlägigen Schriften nachlesen. In den Fragen nach einer ersten Ursache, der Weltentstehung, dem Leben und dem Tod, der Zeit, der Seele und anderen steckt immer auch die Frage nach dem Göttlichen, weshalb alle Philosophen über dieses Thema nachgedacht haben. Einigen dieser Philosophen möchte ich auch mit dem Hinweis auf das Büchlein „Was ist Gott? Das Buch der 24 Philosophen“ (Verlag C.H.Beck) einer (Zitat:) „der geheimnisvollsten philosophischen Texte des Mittelalters“, das Fragethema überlassen und nur dort wo es passt und unvermeidlich ist meine eigene Meinung dazu einfließen lassen.


Mit je einem Satz zu jeder Frage möchte ich Ihr Interesse oder auch Ihren Widerspruchsgeist wecken.

Gab es den Urknall aus einem Punkt?

Nein. Eine Frage über das Sein des Kosmos und im Universum.

Was ist der Raum und was ist Unendlichkeit?

Raum ist eine virtuelle Ordnungsgröße im menschlichen Denken ohne Grenzen, und deshalb unendlich.

Was ist die Zeit, und was ist Ewigkeit?

Einerseits ist Zeit in (s) eine physikalische Größe, ein Vergleichsmaßstab, und andererseits ein umgangssprachlicher Begriff für Ereignisse mit einer Dauer, die bei Abwesenheit von Anfang und Ende auch Ewigkeit genannt wird.

Woraus besteht die Materie?

Aus Energie und Leben.

Was ist das Kleinste und was das Größte?

Ein Boson ist das Kleinste und das Universum das Größte.

Was ist die Emergenz?

Die Materie hat die Schöpferkraft in sich, kann durch Selbstorganisation neue Eigenschaften und Strukturen bilden, deren emergente Eigenschften sich nicht mit den Eigenschaften seiner Teile erklären lassen.

Was ist Leben?

Eine Eigenschaft der Materie die ihr erlaubt, sich zu höheren und sehr komplexen Lebensformen zu entwickeln.

Wie ist der Mensch im Universum verortet?

Wir Menschen sind nicht einzigartig, alleine und nichtig, sondern eins mit dem gesamten belebten Universum und in diesem ein wichtiger Bestandteil.

Was ist Wissen und Glauben?

Wissen besteht aus hypothetischen Modellen, deren Wahrheitsgehalt sich objektiv durch Experimente und Beobachtungen überprüfen und logisch begründen lässt, während ein bloßes Fürwahrhalten welches im Gegensatz zum Wissen nicht logisch zwingend sein muss, Glauben bedeutet.

Was ist Seele und Geist?

Über Seele und Geist weiß ich nicht ob es nur andere Worte für die selbe Annahme sind, beide aber könnten der Vernunft übergeordnet sein, die aus dem die Sinneswahrnehmungen ordnenden Verstand erwächst.


Nun kann ich Ihnen nur noch viel Freude beim Nachdenken und die Liebe zur Weisheit wünschen.

error: Content is protected !!