eScooter

IO HAWK Legend

Den IO HAWK Legend könnte man als den Ferrari unter den eScootern bezeichnen. Er hat gefederte Fahrwerke für des Vorderrad und für das Hinterrad mit dem kräftigen 500W Motor. Die innovativ konstruierte Vollfederung hebt diesen eScooter von allen anderen ab.

Und es gibt noch eine weitere Eigenschaft, die diesen eScooter besonders macht. Es ist die Reichweite, die alles übertrifft. Dieser Scooter bringt mich schon bei den jetzt herrschenden ungünstigen kühlen Temperaturen um die 5°C mehr als 20km weiter als mein Vorgängermodel von Sagway (Ninebot Max G30DII). Der Getriebemotor besitzt nicht nur die maximal zulässige Leistung von 500W sondern verfügt auch über ein besonders hohes Drehmoment. Wo der andere Scooter an steilen Anstiegen nur noch 11km/h schaffte, fährt der Legend glatt noch mit 17-18km/h hoch. Und trotzdem kommt noch diese hohe Reichweite zustande. Einfach super!

Zu den nützlichen „Kleinigkeiten“, die diesen eScooter gegenüber anderen auszeichnen und die man gerne mitnimmt, zählen noch die Scheibenbremsen vorne und hinten, der bequeme breite Lenker, ein Bremslicht, gute Beleuchtung, die superhellen Kellermann-Blinker, die verfügbare Straßen- und Offroad-Bereifung, die besonders breite Trittfläche und ein Zündschloss.

Was mich außerdem noch überzeugt hat, diese nicht ganz billige Anschaffung zu tätigen, ist eine Manufaktur in Deutschland, die alle Scooter technisch verbessert, mit Sonderwünschen ausstattet und notwendige Reparaturen und Ersatzteillieferungen übernimmt. Die Mitarbeiter sowohl im Verkauf als auch im Service lernte ich als freundlich und zuverlässig kennen.

Und was noch dazukommt, man kann bei entsprechender Erfahrung (habe ich von meinen anderen Bikes) alles an dem Scooter selber schrauben, ohne dass der Hersteller gleich die Garantie aufkündigt. Es gibt gute Montage-, Einstell- und Reparaturvideos im Netz, viele davon in einer umfangreichen Videosammlung des Herstellers selber.